London at night

... endlich mitten in London zu stehen, den nächsten roten Doppeldecker zu stürmen und oben sitzend die erste Tour durch diese aufregende Stadt zu machen!

Camden Town, Buckingham Palace, Selfie mit der Wache, Big Ben bei Nacht, das beleuchtete London Eye - gleich am ersten Tag bis in die Nacht haben wir einige Highlights genossen.

Am zweiten Tag bekamen wir eine eindrückliche Führung durch Shakespeare's Globe Theatre, in dem wir am Nachmittag auch eine tolle Aufführung besuchten. Fotos von Nell Gwynn on stage

Zwischendurch haben wir den Blick von oben auf London genossen, die meisten bei der Fahrt mit dem London Eye, ein paar oben auf der Tower Bridge, von wo aus man durch den Glasfloor direkt nach unten sehen konnte. Tate Modern, Trafalgar Square und Covent Garden haben wir uns nicht entgehen lassen.

Am Mittwoch haben wir uns mit Bahnen und Bussen auf den Weg gemacht zum Cambourne Village College in der Nähe von Cambridge. Unsere Schülerinnen und Schüler hatten vorher schon mit den dortigen students Kontakt aufgenommen und mails in deutsch und englisch oder denglisch verschickt. Dort das Schulleben tatsächlich mitzuerleben war für eines der Highlights. Wir wurden von Schülerinnen und Schülern durch die Schule geführt, haben uns mit typischen Vorurteilen auseinander gesetzt und uns wieder aus einem Gemisch von Deutsch und Englisch unterhalten. Dann durften wir in der Mensa zu Mittag essen. Es war so spannend zu sehen, wie plötzlich über 800 Schülerinnen und Schüler in der gleichen Schuluniform in die Kantine kamen und zügig aber ohne Stress ihr Mittagessen organisierten. Und wir mitten unter ihnen :-)

Am Donnerstag besuchten wir das Science Museum und anschließend Madame Tussauds oder das Sherlock Holmes Museum, bevor dann die Oxford Street unsicher gemacht wurde. Es war wieder eine tolle Fahrt mit vielen vielfältigen Eindrücken!