Der Förderverein der Sophie-Scholl-Realschule wurde 1997 in dem Bewusstsein, dass eine Schule nur dann attraktiv sein kann, wenn sie auch in der Lage ist, Angebote an Schüler zu machen, die über den vorgeschriebenen Unterricht hinausgehen.

Heute ist der Förderverein dort gefragt, wo öffentliche Mittel des Schulträgers – der Stadt Karlsruhe - nicht zur Verfügung stehen und diese notwendig wären, um eine angenehme und förderliche Lernatmosphäre zu schaffen.
Wir wollen unserer Sophie-Scholl-Realschule helfen, dass Bildung und soziale Integration nicht an finanziellen Mitteln scheitert.

Darüber hinaus möchte der Förderverein durch seine Aktivitäten die Bindung zwischen Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern im Sinne einer engen und vertrauensvollen Schulgemeinschaft pflegen.

 

Mitglied werden

Angesichts dieser Zielsetzung und um seine Arbeit erfolgreich leisten zu können, ist der Förderverein auf die Zusammenarbeit mit allen Eltern angewiesen und immer auf der Suche nach engagierten Eltern, die eine kontinuierliche Fortsetzung der ehrenamtlichen Tätigkeit ermöglichen.

Für Schnellentschlossene:

Hier geht es zur Beitrittserklärung.

Postanschrift:

Förderverein der Sophie-Scholl-Realschule

Karlsruhe-Oberreut e.V.

Joachim-Kurzaj-Weg 4

76189 Karlsruhe

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bankverbindung:

Sparkasse Karlsruhe

IBAN DE 51660501010010656932

BIC KARSDE66XXX

...durch Ihre Mitgliedschaft. (Mit nur 12€ pro Jahr und einer Beitrittserklärung)

...durch Geld oder Sachmittel (auch gerne von Firmen)

...durch eine aktive Mitgliedschaft.

...durch Ideen.

...durch Wissen, wo und wie benötigte Dinge zu bekommen sind.

...Schülern und Eltern, die Hilfe benötigen.

...Lehrern, die Ideen durch mangelnde öffentliche Mittel nicht zu realisieren wissen.

...der Schule, wo Mittel fehlen förderliche Ideen zum Wohle der Schule umzusetzen.

...Unterrichtsmittel, die über den normalen schulischen Etat hinausgehen.

...die Unterstützung bedürftiger Schülerinnen und Schüler bei schulischen Veranstaltungen.

...die Schulgemeinschaft durch gesellschaftliche und kulturelle Veranstaltungen.

...die Schulpartnerschaften.

...die Öffentlichkeitsarbeit der Schule.